News

  • Mobilitätsgesetz morgen im Amtsblatt

    Das Mobilitätsgesetz des Landes wird am morgigen Dienstag, 1. Dezember, im Amtsblatt der Region veröffentlicht. In Kraft tritt das Landesgesetz Nr. 15 vom 23. November 2015 dann 15 Tage nach seiner Veröffentlichung.

  • Der Weg ist das Ziel: Viele Anregungen bei Tagung für nachhaltige Mobilität

    Wie jeder nachhaltig mobil sein kann, darum ging es bei der Tagung „Der Weg ist das Ziel“, die das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige im Auftrag des Mobilitätsressorts mit dem Klimabündnis Tirol am 25. November in Bozen organisiert hat. Mobilität könne nicht eingeschränkt werden, sondern solle grenzüberschreitend, vernetzt und umweltschonend geplant werden, betonte LR Florian Mussner.

  • LR Mussner zur Verabschiedung des Mobilitätsgesetzes

    LR Florian Mussner zeigt sich über die heutige Genehmigung des Mobilitätsgesetzes sehr zufrieden. Als Herzstück des Gesetzes bezeichnete er die Neuerungen bei der Vergabe der Dienste, die künftig im regulierten Wettbewerb erfolgt, wobei der Fokus auf effizienten hochwertigen Diensten, einer angemessenen Ausgleichszahlung für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen und dem Arbeitnehmerschutz liegt.

  • UNESCO Arbeitsgruppe: Tourismusstrategie und Arbeitsprogramm 2016 im Fokus

    Derzeit ist die Stiftung Dolomiti UNESCO mit der Ausarbeitung der Tourismusstrategie für das Welterbegebiet beschäftigt. Der Entwurf dazu wurde gestern (11. November) erstmals in Südtirol diskutiert. Ganz oben auf der Agenda für 2016 steht die Informationsarbeit und eine digitale Plattform für alle öffentlichen Verkehrsmittel im -Dolomiten UNESCO Welterbegebiet.

  • Brennerbahnlinie: Verzögerungen wegen Wartungsarbeiten möglich

    Auf der Brennerbahnlinie kann wegen Gleis- und Wartungsarbeiten noch bis zum 16. November zu Verzögerungen kommen. Darauf weist das Landesmobilitätsressort hin.

  • Deutschnofen-Bozen: Ab Montag zusätzlicher Bus am frühen Morgen

    Ab kommendem Montag, 19. Oktober, wird die Verbindung Deutschnofen-Bozen in den Morgenstunden verstärkt. Hinzu kommt ein weiterer Bus, der um 6.43 Uhr in Deutschnofen startet. Das teilt die Landesmobilitätsabteilung mit.

  • Dolomiten UNESCO Welterbe: Aktive Weiterentwicklung als Ziel

    Welches die Herausforderungen für die Zukunft des Welterbegebietes sind, wurde vor kurzem bei der zweiten Sitzung des "Permanenten Arbeitstisches für das Dolomiten UNESCO Welterbe" in Bozen diskutiert.

  • „Altes“ Abo+ gilt bis 15. September - Fast 66.000 Abo+ bereits beantragt

    Mit 15. September 2015 erlischt die Gültigkeit der Abo+, die nicht erneuert wurden. Darauf weist das Landesmobilitätsressort hin. Erfreut zeigt sich LR Florian Mussner darüber, dass knapp 66.000 Abo+ für das laufende Schul- und Studienjahr trotz Einführung der Jahrespauschale mittlerweile beantragt wurden. „Das zeigt, dass sich das Abo+ bewährt hat und die Vorzüge geschätzt werden", so Mussner.

  • Blühende Straßen: Gemeinden zum Mitmachen aufgerufen

    Mehr Lebensqualität durch weniger Verkehr: Beim grenzüberschreitenden Wettbewerb „Blühende Straßen“ sind alle Städte und Gemeinden in Südtirol und Tirol aufgerufen, in der Europäischen Mobilitätswoche, vom 16. und 22. September, Straßenraum in Lebensraum umzugestalten. Das Ökoinstitut und die Landesmobilitätsagentur stehen bei Informationen und der Umsetzung zur Seite.

  • Dolomiten Unesco Welterbe: Permanenter Arbeitstisch zusammengetreten

    Die fachübergreifende Planung von Projekten und Aktionen im Dolomiten Unesco Welterbegebiet war Gegenstand der ersten Sitzung des "Permanenten Arbeitstisches für das Dolomiten Unesco Welterbe", der am vergangenen Freitag (31. Juli) im Landhaus 11 in Bozen seine Arbeit aufgenommen hat.

Dienstleistungen